Florian Nöll

Über mich

25. Februar 2019
Auf einen Blick
Einstieg in das Ökosystem
Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. - dessen Vorsitzender ich bin - vernetzt 1000 Startups und Scaleups in 30 Branchen und Technologiefeldern. Für etablierte Unternehmen bietet der Verband zahlreiche Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Unterstützung.
In Startups investieren
Die Kapitalbeteiligung ist und bleibt für mich die ehrlichste Form der Kooperation zwischen einem Startup und einem etablierten Unternehmen. Wie wir mit DC&F Capital Partners Unternehmen dabei unterstützen in Startups zu investieren, können Sie hier nachlesen.
CxO Mentoring
Die Digitale Transformation stellt Vorstände und Geschäftsführer vor eine Herkulesaufgabe. Ein Mentor aus der Digitalwirtschaft kann dem Vorstand persönlich und diskret als Kompass und Reflexitionsfläche dienen. Lesen Sie mehr.
Keynote Speaker
Viele selbsternannte Startup-Experten haben noch nie ein Gewerbe angemeldet. Wenn Sie jemanden suchen, der weiß wovon er spricht, freue ich mich über Ihre Anfrage. Mehr zu meinen Vorträgen und Themen finden Sie in meinem Rednerprofil.
Florian Nöll ist Unternehmer aus Überzeugung. Als Experte für Startups und die digitale Wirtschaft ist er Brückenbauer zwischen Technologie-Gründungen, Politik und Industrie.

"In Sachen Gründung ist Nöll selbst schon ein Routinier" schrieb 2005 das Handelsblatt über den damals 22-jährigen. Der ersten Gründung als Schüler folgten Startups wie das Internet-Reverse-Auktionshaus smartorder.de und spendino, einer Cloud-Lösung für Non-Profit-Organisationen. Mit DC&F Capital Partners hat er einen in Deutschland einzigartigen Venture-Capital Fonds mitgegründet, der insbesondere Familienunternehmen dabei unterstützt, in Startups zu investieren. Als digitaler Aufsichtsrat und Mentor begleitet er Unternehmen und Unternehmer bei ihrer digitalen Transformation.

Buchautor, Redner und Kolumnist Nöll engagiert sich seit 15 Jahren in der Gründungsförderung. 2012 gründete er aus der Idee heraus, ein politisches Sprachrohr der Startups in Deutschland zu etablieren, den Bundesverband Deutsche Startups e.V mit, dessen Vorsitzender er ist.

Florian Nöll ist u.a. stellvertretender Vorsitzender des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft" beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Mitglied im Innovation Council der Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt und Mitglied des Präsidiums der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB). Er engagiert sich darüber hinaus als Stiftungsrat der AllBright Stiftung und als European Digital Leader des World Economic Forum.

2012 wurde er durch die Zeitschrift Capital in der Reihe „40 Talente unter 40 Jahren" ausgezeichnet. Das Magazin Business Punk zählte ihn 2014 zu den 50 wichtigsten Köpfen der Startup-Szene in Deutschland.

Gründungen & Stationen

  • seit 2018
    Mitgründer, Venture Partner DC&F Capital Partner, Berlin/Hannover
  • seit 2004
    Gründer, Geschäftsführender Gesellschafter workalog Management GmbH, Berlin
  • 11/2013 bis 06/2019
    Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Bundesverband Deutsche Startups e.V., Berlin
  • 2012–2014
    Gründer, abel analytics, Berlin (Übernahme durch die crosscan GmbH)
  • 2008–2012
    Mitgründer, Geschäftsführer spendino GmbH, Berlin und spendino Swiss GmbH, Zürich (Übernahme durch die Grün Software AG)
  • 2006–2008
    Mitgründer bondea Ltd., Berlin / London
  • 2004–2007
    Gründer smartorder.de, Berlin (Übernahme durch die My Hammer AG)
  • 2000
    Gründer Web-Agentur, NRW

Auszeichnungen

  • „40 Talente unter 40 Jahren" durch die Zeitschrift Capital (2012)
  • Laut der Zeitschrift Business Punk einer der 50 wichtigsten Köpfen der Startup-Szene in Deutschland (2014)
  • Nominiert für den Politik-Award in der Kategorie „Dispruptive Kampagnen" (2016) und in der Kategorie "Kampagne mit kleinem Budget" (2019)
  • Nominiert für den deutschen Preis für Online-Kommunikation in der Kategorie „Kampagnen von Verbänden" (2018)
  • Gewinner und Finalist bei zahlreichen Gründerpreisen wie dem Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg und dem Wirtschaftswoche Gründerpreis

Ehrenämter

  • Vorsitzender, Bundesverband Deutsche Startups e.V.
  • Stellvertretender Vorsitzender, Beirat „Junge Digitale Wirtschaft" beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie
  • Mitglied im Innovation Council der Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt
  • Mitglied im Beirat Digitale Wirtschaft NRW
  • Beirat, cnetz – Verein für Netzpolitik e. V.
  • Mitglied des Präsidiums, Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB)
  • European Digital Leader, World Economic Forum
  • Stiftungsrat, AllBright Stiftung
  • Jurymitglied, Entrepreneur Of The Year
  • Mitglied in der Bundesfachkommission Junge Generation des Wirtschaftsrats
  • Mitglied im Beirat des BUV – Bundesverband der Unternehmervereinigungen e.V.

In der Vergangenheit außerdem:

  • Mitgründer und Stellvertretender Vorsitzender, European Startup Network
  • Vorstand, Entrepreneursclub Berlin e.V.
  • Mitglied im Netzwerk Digitalisierung der CDU Deutschlands
  • Bundesvorsitzender der Hochschulgruppen, Bundesverband deutscher Volks- und Betriebswirte e.V.
  • Mitglied im Beirat der Berlin Music Week
  • Mitglied der Kommission „Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit" der CDU Deutschlands
  • Mitglied im Beirat der IT-Standortmarketingkampagne „Login Berlin" der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung
  • Beirat, Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft
  • Mitglied im RKW Fachbeirat „Gründung"
  • Mitglied im Beirat des FGF Förderkreis Gründungs-Forschung e.V.

Weitere Tätigkeiten

  • Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, smapOne AG, Hannover