Neuste Beiträge

Mittelstand von heute plus Startups = Mittelstand von morgen

High-Noon auf der CeBIT: bei einem Round-Table treffen IT-Mittelständler auf Startup-Gründer. Ziel ist der Brückenbau zwischen beiden Welten. 90 Minuten später scheint der Graben noch breiter und tiefer als jemals zuvor. Einer der Mittelständler, Hardware-Produzent mit 50 Mitarbeitern, nutzt die Veranstaltung, um den Gründern – eingepackt in Polemik und Beleidigungen - einmal alle Vorurteile vor die …

Was ist ein Startup?

Fast täglich erkläre ich im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit im Startup-Verband was ein Startup ist. Dabei stelle ich fest, dass meine Gesprächspartner häufig ein unscharfes oder falsches Bild von einem Startup haben. Die häufigste Fehlannahme ist, dass jede Unternehmensgründung ein Startup ist. Eine Fehlannahme, die häufig auch von Medien und Veranstaltern unterstützt wird. "Startup" klingt einfach …

Generation Kein Praktikum

Lukasz Gadowski hat es getan. Auch Christian Vollmann und Dirk Graber haben es getan. Zahlreiche unserer erfolgreichsten Gründer haben vor ihrer unternehmerischen Karriere ein Praktikum in einem Startup absolviert. Dieser Karriereweg ist seit dem 1. Januar verbaut, mit dem Mindestlohn für Praktikanten. Arbeitsministerin Nahles ist stolz auf ihr Werk, glaubt sie doch aus einer schlecht bezahlten …

Rekord: Soviel Wagniskapital hatten wir noch nie

Dieser Beitrag ist ein Risiko, denn wer nur die Überschrift liest, der könnte eine falsche Schlussfolgerung ziehen. Man könnte denken, dass Startups in Deutschland plötzlich genug Kapital zur Verfügung steht. Außerdem weichen die folgenden Zahlen von jenen ab, die bislang in der politischen Diskussion verwendet werden. Nein, wir haben noch lange nicht ausreichend Kapital für unsere Gründungen, aber der …

Startup-Politik: Ein Minister ist zu wenig

"Gabriel bläst zum Kampf gegen Bürokratie" titelte im November die FAZ. Das Bundeskabinett hatte ein Eckpunktepapier "zur weiteren Entlastung der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie" verabschiedet. „Gründerinnen und Gründer sollen sich auf ihr Geschäftskonzept konzentrieren und nicht mit Formularen und Behörden unnötig Zeit verschwenden.“, heißt es in darin. Außerdem: "Gründer sollen in den …

Deutschland braucht mehr Gründerinnen

Im Oktober habe ich unter dem Titel "Deutschland braucht mehr Gründerinnen" einen Meinungsartikel im Tagesspiegel veröffentlicht.  An dieser Stelle möchte ich nicht nur auf diesen Artikel verweisen, sondern auch einige weitere Aspekte ergänzen, auf die ich im Rahmen meiner Recherche gestoßen bin, die ich jedoch aus Platzgründen nicht in dem Artikel unterbringen konnte. Zuerst der …

Der Berlin-Hamburg-München Faktencheck

In der deutschen Startup-Szene war in den letzten Wochen ein neues Phänomen zu bewundern. Man redet mehr übereinander als miteinander, und am liebsten redet man schlecht über Berlin. Aber ist sich auf Kosten Dritter zu profilieren nicht eigentlich die beste Art sich selbst zu täuschen? „München oder Hamburg oder Köln müssen kein Gegenpol zu Berlin sein, alle Städte haben eine vitale Gründerszene, die …

Digitale Agenda = Startup Agenda ?

Wenn an diesem Mittwoch die Minister Dobrindt, Gabriel und de Maizière in Berlin die Digitale Agenda der Bundesregierung vorstellen, geht es auch darum, welche Unterstützung die Startup-Szene in den nächsten Jahren von der Politik erwarten kann. Dabei hat der Koalitionsvertrag durchaus große Erwartungen geweckt. Diese Erwartungen kann die Digitale Agenda, zumindest in dem vorliegenden Entwurf vom 28. …

Fangen wir mit den Köpfen an!

Köpfe, Kapital und die Regulierung entscheiden maßgeblich darüber, wie erfolgreich eine Gründung sein kann. Hinter diesen Überschriften verbergen sich konkrete Verbesserungspotentiale für Gesellschaft und Politik. Meinen ersten Beitrag widme ich den Köpfen. Wagniskapitalgeber investieren in Teams, erst nachrangig in Geschäftsmodelle. Wer die besten Köpfe hat zieht also auch Kapital an. Deshalb gilt es …